Stromvergleich

Genossenschaften: Energiemanager der Zukunft

27. Oktober 2011 | Erstellt von | in Kategorie: Stromnews | Artikel bisher 1.657 mal gelesen
Stromanbieter
Wörrstadt (iwr-pressedienst) – Die Energiewende ist beim Bürger angekommen. Immer mehr Kommunen in Deutschland treiben sie durch den Einsatz erneuerbarer Energien wie Sonne, Wind und Biogas voran. Davon profitieren insbesondere regionale Kooperationen in Form von Genossenschaften. Denn energieautarke Regionen halten die Wertschöpfung an Ort und Stelle – zum Vorteil ihrer Bürger. Über 200 Vertreter von Städten, Gemeinden und Unternehmen informierten sich heute auf der 4. Fachtagung „Regionale Energieversorgung“ der juwi-Gruppe, die gemeinsam mit dem Genossenschaftsverband e.V. und GenoPortal, Gründungs- und Kompetenzzentrum für Genossenschaften, in Wörrstadt durchgeführt wurde

In einem Grußwort ließ die wegen der laufenden Haushaltsberatungen verhinderte Wirtschaftsministerin Eveline Lemke (Die Grünen) keinen Zweifel am Willen zur Energiewende: „Wir haben das Ziel, bis zum Jahr 2030 den Strom in Rheinland-Pfalz bilanziell zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien zu gewinnen. Der zukünftige Wohlstand und die Wirtschaftskraft unseres Landes werden im Wesentlichen davon abhängen, eine verlässliche, nachhaltige und bezahlbare Energieversorgung auf der Basis heimischer regenerativer Energien zu etablieren. Das können wir als Land nicht allein bewerkstelligen, hier brauchen wir die tatkräftige Unterstützung der Kommunen und der Bürger, die alle auch von der Energiewende profitieren sollen.“ In unserem dreizehn Bundesländer umfassenden Verbandsgebiet sind in den letzten Jahren mehr als 100 Energiegenossenschaften entstanden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Vote, Quote: 5,00 von 5)

Keywords: , ,
Verlinken Sie diesen Stromartikel auf Ihrer Webseite: » [ Copy and Paste ]
weitere Stromnews zum Thema: Stromvergleich, Stromtarife, Stromwechsel etc.
Stromvergleich